Unsere Aktivitäten

SOS-Kinderdorf befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung von Kindern zu selbständigen und verantwortungsvollen Mitgliedern der Gesellschaft. Die Entwicklung des Kindes im Sinne einer vollen Entfaltung seiner Potentiale geschieht am besten in einem familiären Umfeld. In Anerkennung der aktiven Rolle des Kindes für seine eigene Entwicklung sowie der Rolle seiner Familie, der Gemeinde, des Staates und anderer Dienstleister, arbeiten wir mit allen relevanten Interessensgruppen zusammen, um die am besten geeignete Antwort auf die Situation von Kindern zu finden, die gefährdet sind, nicht länger in ihrer Herkunftsfamilie betreut zu werden oder die bereits außerhalb ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen. Ausgehend von der spezifischen Situation des Kindes und unter Berücksichtigung des Kindeswohls werden Programminterventionen erarbeitet und Handlungen gesetzt. Zusammen mit anderen Interessensgruppen bauen wir auf vorhandenen Ressourcen und Initiativen auf und stärken diese wenn nötig. Auf diese Weise bieten wir unter bestmöglicher Verwendung der vorhandenen Ressourcen bedarfsgerechte Angebote und erreichen so eine größere Wirkung zur Verbesserung der Situation der Kinder innerhalb unserer Zielgruppe.

Tausend von Kindern in der Republik von Benin müssen im Alltag ohne den Schutz einer fürsorglichen Familie auskommen. Vor diesem Hintergrund bietet SOS-Kinderdorf Antworten auf die Situation von:
  • Kindern, die gefährdet sind, nicht länger in ihrer Herkunftsfamilie betreut zu werden, weil ihre grundlegenden materiellen, emotionellen, gesundheitlichen und erzieherischen Bedürfnisse vernachlässigt oder missachtet werden, oder weil ihre Betreuer und Betreuerinnen nicht die erforderlichen Fähigkeiten oder den notwendigen Einsatz aufweisen, um sich entsprechend um sie zu kümmern.
  • Kinder ohne elterliche Betreuung, die aus welchen Gründen und unter welchen Umständen auch immer nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben.

Das SOS-Kinderdorf-Kinderentwicklungsprogramm kann wie folgt präsentiert werden:



Gemeinsam mit anderen Interessensgruppen entwickelt das SOS-Kinderdorf-Programm Antworten auf die Situation der Kinder innerhalb unserer Zielgruppe. Diese Antworten stärken Familien, wodurch sie in die Lage versetzt werden, ein fürsorgliches familiäres Umfeld für die Entwicklung ihrer Kinder zu schaffen. Wir konzentrieren uns auf Kindesentwicklung in einem fürsorglichen familiären Umfeld. In dieser Hinsicht bauen wir auf der Partizipation von Kindern, der Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern und der Nutzung vorhandener Kapazitäten und Initiativen auf.

Dank unseren Programinterventionen sind wir in der Lage eine große Auswirkung in den Gemeinden zu machen. Daher ist SOS-Kinderdorf eine soziale Entwicklungsorganisation. Die SOS- Programinterventionen können wie folgt präsentiert werden.



In der Folge besteht das SOS-Programm in den gegenüberstehenden Programmeinheiten. Was wir tun kann wie folgt klassifiziert werden:
  • Familienstärkung (Herkunftsfamilien),
  • Alternative Kinderbetreuung (SOS-Kinderdorf-Familien und andere Formen familiärer Betreuung),
  • Erziehung für Kinder unserer Zielgruppe (SOS-Kindergarten, SOS-Hermann Gmeiner-Grundschulen und die SOS-Hermann Gmeiner Sekundarschule für künstlerische Berufe),
  • Medizinische Pflege für Kinder unserer Zielgruppe (Medizinische SOS-Zentren zu Dassa-Zoume und Natitingou).

DIE POSITION UNSERER PROGRAMME

Die SOS-Programme in Abomey-Calavi, Dassa-Zoumé und Natitingou ermöglichen die Verwirklichung der Rechte vieler Kinder. SOS-Kinderdorf Benin ist Mitglied von SOS-Kinderdorf International, das in Not geratene Kinder in 133 Ländern und Gebieten der Erde  betreut.